Schon besser

Es geht ihr schon besser und darüber bin ich unheimlich froh. Trotzdem habe ich ein bisschen Angst, dass es bald wieder los gehen könnte, dass sie verzweifelt sein wird und dieser Verzweiflung nicht stand halten kann. Sie ist stark, das weiß ich, das war sie schon immer. Sie lässt die Dinge nicht zu nah an sich heran, versucht immer, einen gewissen Abstand zu ihnen zu wahren. So gelingt es ihr meist, mit den heikelsten Situationen souverän um zu gehen, und sie schafft es, aus jeder Krise locker wieder heraus zu kommen. Manchmal aber frage ich mich, ob es mir nicht vielleicht nur so vor kommt. Ob sie nicht doch alles einfach nur runter schluckt und hofft, dass es auch unten bleiben wird.

I care too much

Ich glaube, ich mache mir schon wieder viel zu viele Gedanken. Wir können an der Situation jetzt nichts ändern, und eigentlich bin ich mir auch wirklich sicher, dass sie sie meistern wird. Aber, um es mit den Worten von Papa Roach zu sagen: Mein Problem war schon immer, dass ich mir viel zu viele Sorgen mache, dass ich immer alles dreimal so viel zerdenke, wie andere Menschen das tun. Geht es jemandem schlecht, der mir am Herzen liegt, so schlägt das sofort auf mein Gemüt und ich fühle den Schmerz am ganzen Leib selbst.

Bis ans Ende der Welt

Da kann ich noch so viel tolle Mode anprobieren und mir die Nachmittage mit Fashion vertreiben - am Ende bleibt das komische Gefühl im Magen trotzdem erhalten. Allein die Tatsache, dass ich hierüber einen Blog schreibe, spricht schließlich schon für sich. Aber lieber teile ich die Lasten mit ihr, als dass sie sie ganz alleine tragen muss. Und wenn wir gemeinsam bis ans Ende der Welt gehen.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!